Über uns

Im Kern sind wir eine Gruppe von Jugendlichen, die ihre gesamte Freizeit dazu nutzt, Filme zu machen. Neben unserem aktuellen Hauptprojekt „Liberty“ setzen wir auch Auftragsarbeiten, wie Werbefilme, Imagevideos und Tutorials um oder arbeiten mit kleinem Aufwand oder als Co-Produzenten an szenischen Kurzfilmen.

Die Produktion von Filmen und Videos ist für uns mittlerweile zu mehr als nur einem Hobby geworden. Unser Ziel immer besser zu werden, besteht auch heute noch. Mit unseren Projekten wollen wir dieses Ziel erreichen und so einen guten Einstieg in die Berufswelt des Films schaffen, um weiterzumachen, was wir lieben:
Spielfilme!



Entwicklung

Als wir 2014 mit unserer ersten richtigen, etwas aufwändigeren Filmproduktion angfingen, bestand unser Team aus etwa 5 Leuten. Mit jedem neuen Projekt wurden wir mehr und wir arbeiteten immer professioneller. In den ersten beiden Jahren konnten wir damit viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln, sodass wir uns 2016 dazu entschlossen die Größe unserer Filmprojekte zu erweitern.

Mit "Gefangen im Netz" (2016) entstand ein Projekt, an dem viel mehr Leute beteiligt waren, dessen Aufwand durch aufwendige Kulissen, viele Darsteller und ein anspruchsvolles Science-Fiction Klima um einiges höher war und mit dem wir nochmals sehr viel dazulernten. Abgerundet wurde diese Produktion durch mehrere Auszeichnungen und eine große Premiere in Uelzens größtem Kinosaal.

Nach diesem Erfolg begonnen wir mit den Arbeiten an dem Kinospielfilm „Liberty“, der – inzwischen – das größte und aufwendigste Projekt seiner Art ist. Doch auch dieser Film ist ein Lernprojekt: Nirgends lernen wir mehr für Film, Management und Zwischenmenschliches!